Skip to main content

Tabea Reiner

Lebenslauf

geboren 18.01.1983 in Freiburg (Breisgau)

Wissenschaftlicher Werdegang

2019

Venia Germanistische Linguistik

2018

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Germanistik der LMU München

2017 – 2018

Habilitationsstipendium an der LMU München (BGF 2017)
Thema: Existiert ein Infinitiv Posterior im Gegenwartsdeutschen?

2015 – 2016

Universitätsassistentin (Post-Doc) am Institut für Germanistik der Universität Wien

2014

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für DaF der LMU München

2012 – 2018

Lehrbeauftragte an verschiedenen Instituten der LMU München, zwischenzeitlich auch an der Universität Wien

2011 – 2012

Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Theoretische Linguistik der LMU München

2009 − 2012

Promotion an der LMU München zum Thema Prospektive Verben im Deutschen. An der Schnittstelle von lexikalischer Semantik und Satzsyntax; gefördert u.a. durch das Elitenetzwerk Bayern

2007

Mitarbeit im Projekt De Legenda Aurea op het Internet am Institut für Niederländische Philologie an der WWU Münster

2007

Praktikantin am Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie in Leipzig

2006 – 2007

Studentische Hilfskraft am Institut für Allgemeine Sprachwissenschaft der WWU Münster

2003 − 2007

Magisterstudium an der WWU Münster (Allgemeine Sprachwissenschaft, Niederländische Philologie, Mittelalterliche Geschichte)
Thema der Magisterarbeit: Graduierung von Verben?

Mitgliedschaften

  • SLE – Societas Linguistica Europaea
  • IPrA – International Pragmatics Association

Sprachen

Deutsch (muttersprachlich), Niederländisch (Nebenfach-Studium), Englisch (fließend), Französisch (Schulkenntnisse), Spanisch (Grundkenntnisse), Latein (Großes Latinum), Indonesisch (Grammatikkenntnisse), Yidiny (Grammatikkenntnisse)